Leitbild und Bildungskonzept

 

 

"Hilf mir, es selbst zu tun.

Zeig mir, wie es geht.

Tu es nicht für mich.

Ich kann uns will es alleine tun.

Hab Geduld, meine Wege zu begreifen.

Sie sind vielleicht länger,

vielleicht brauche ich mehr Zeit,

weil ich mehrere Versuche machen will.

Mute mir auch Fehler zu,

denn aus ihnen kann ich lernen."

                                      (Maria Montessori)

 

Wir begegnen jedem Kind offen, freundlich und wertschätzend.

Dies schafft eine angenehme Spiel- und Lern-Atmosphäre, in der sich die Kinder wohlfühlen.

 

Sie erleben uns als vertrauensvolle Bezugspersonen, die Ihnen Sicherheit, Unterstützung und Möglichkeiten zur ganzheitlichen Entfaltung bieten.

 

Im pädagogischen Alltag begleiten, fördern, forder und unterstützen wir das Kind in seinem Tun, Fähigkeiten und Fertigkeiten zu erwerben, zu festigen und weiterzuentwickeln.

Dabei orientieren wir uns an den Stärken und Ressourcen des Kindes und achten sein eigenes Tempo. Das Kind lernt seine Stärken kennen und miteinzubringen. So entwickelt es ein positives Selbstwertgefühl und sein Selbstbewusstsein wird gestärkt.

 

Als Erziehungspartner stehen wir in engem Kontakt mit den Eltern und pflegen einen regelmäßigen, wertschätzencden Austausch.

Spielendes Kind

Bereiche wie:

  • Eingewöhnungsphase des Kindes in die Kita
  • Sprache und Kommunikation
  • Fein- und grobmotorische Bewegungsabläufen, sowie Körperbewusstsein
  • Kulturelle und interkulturelle, sowie soziale Grunderfahrungen
  • Elementares, mathematisches Denken
  • Naturwissenschaftliche Grunderfahrungen
  • Ästhetisch, musisch und bildnerisches Gestalten
  • Übergangsphase zur Schule